Teamwettbewerb um den 6. Nordberliner Master-Pokal
- offen auch für jüngere Teams ohne Pokalwertung -

Sonntag 2. Juli 2022 - 12 Uhr, Stadion Finsterwalder Straße

Unser Event bietet auch Aktiven ab U20 eine Startmöglichkeit in folgenden Disziplinen:

100m - 3000m - Weit - Hoch - Kugel - Diskus - Speer, sowie 4x100m-Staffel

Auf Seniorenveranstaltungen und Meisterschaften aller Ebenen hörten wir häufig Klagen, wie schwierig es im Seniorenbereich sei, in den verschiedenen 10er-Jahrgangsblöcken Mannschaften zu bilden; die Aktivenzahlen sind hier einfach zu gering. Andererseits sind gerade Mannschaftswettkämpfe für „Masters“ besonders geeignet und motivierend.

Dies war für uns Anlass, das Teamwettkampf-Format für Senioren neu zu denken: Wir nutzen bei unserer Veranstaltung die Altersfaktoren und Männer und Frauen aller Senioren-Klassen starten gemeinsam im Team.
Außerhalb der Pokalwertung können auch jüngere Teams sowie reine Frauen- oder Männerteams starten.

Zu unserem Leichtathletik-Umfeld gehören nicht nur unsere Leistungsträger im Jugend-, Aktiven- und Seniorenbereich; Wettkämpfe laufen nicht ohne Kampfrichter, Sportanlagen müssen von Mitarbeitern des Bezirksamtes verwaltet und gepflegt werden, Eltern unterstützen unsere Kids z.b. durch Transportdienste zu Training und Wettkampf und neben der Leichtathletik bieten unsere Vereine Sportinteressierten auch andere Sportarten, Fitness- und Gesundheitskurse an.
All diese "Randbereiche" sind herzlich eingeladen, sich zu kleinen Teams zusammen zu finden, an unserem Event teilzunehmen und mit uns zu feiern!

Vereinszugehörigkeit ist in diesem Sonderfall nicht zwingend erforderlich!

"Saxony Lions" um Angela Müller entführen 2021 den Wanderpokal

Die LG NORD Berlin lud zum 5. Mal zu einem großen Mannschaftsvergleich für Senioren-Teams ein.

Bei herrlichem Wettkampfwetter traten in der Finsterwalder Str. sechs Teams im Kampf um den Nordberliner Masters Wanderpokal an, drei weitere starteten außer Konkurrenz wegen zu junger Aktiven. Als Disziplinen waren 100m - 3000m - Weit - Hoch - Kugel - Diskus oder Speer doppelt, sowie eine 4x100m-Mixed-Staffel zu besetzen.

Die LG Nord Gruftis – Pokalverteidiger – erreichten mit 9046 Punkten ein beachtliches Ergebnis und konnten sich gegenüber den starken Spandauern und Berlin Masters durchsetzen. Sie mussten sich jedoch trotz der herausragendsten Einzelleistung von Elisabeth Westphal (W70) über 3000m mit 1087 Punkten in diesem Jahr dem sächsischen Team Saxony Lions mit 9839 Punkten geschlagen geben. Hier glänzte besonders die Mannschaftsführerin Angela Müller (W55) im Speerwurf mit 872 Punkten.

Aber nicht nur Topleistungen wurden von allen gewürdigt und oft beklatscht, sondern für alle Teilnehmenden spielte der persönliche Einsatz nach individuellen Möglichkeiten für den überall spürbaren Mannschaftsgeist die Hauptrolle. Besondere Anerkennung von allen Seiten erhielten die beiden ältesten Teilnehmer: Klaus-Dieter Lange (Jg. 1939, 100m in 16,26sec mit 791 Punkten; siehe Anmerkung) und Haymo Mahlmeister (Jg. 1944, Kugel 9,46m mit 682 Punkten), aber auch unsere Caroline Loewenthal für ihre hervorragende Hochsprungleistung: trotz Zerrung sprang sie mit 1,48m Berliner Rekord in der W45 (878 Punkte).

Dank der hohen Kompetenz am Computer im Wettkampfbüro, das wegen der jeweils unterschiedlichen Punktewertung stark gefordert war, konnten die Teilnehmenden nach entsprechenden Siegerfotos gleich mit ihrer Urkunde - froh über die gemeinsam erbrachten Leistungen - nach Hause fahren. Sicher sind all unsere Masters nun hoch motiviert, den Pokal im nächsten Jahr wieder nach Hause zu holen.

Anmerkung zu Klaus-Dieter Lange:
Klaus gehört der Nationalstaffel seiner Altersklasse an. Er startete als Gast in unserem Grufti-Team. Hintergrund ist, dass der SC Tegeler Forst sein erster Leichtathletikverein war, in den er 1954 eintrat. Längst lebt er nicht mehr in Berlin, startet seit langem für die LG Alsternord Hamburg, wollte aber gern einmal in das Vereinsumfeld seiner alten Heimat zurück. Diesen Wunsch haben wir ihm erfüllt.

Die Rahmenbedingungen des Events

Sechs Einzeldisziplinen und eine Staffel gilt es mit mindestens 2 Frauen und 2 Männern ab M/W35 zu besetzen, starten können je Disziplin drei Aktive - egal ob Mann oder Frau. Bei den Wettbewerben handelt es sich um

100m-3000m-Weit-Hoch-Kugel-Diskus ODER Speer - und 4x100m

Die Staffel ist im Pokalwettbewerb auch als Mixedstaffel mit je 2 Frauen und Männern zu besetzen.

Die Teams bestehen aus 5 - 8 Athleten/innen. In die Pokalwertung müssen insgesamt mindestens je 4 Leistungen (ohne Staffel) von Männern und Frauen eingehen.

Alle Leistungen werden mit den jeweiligen Altersfaktoren für Männer bzw. Frauen multipliziert.

Der hieraus resultierende Leistungswert ist Basis für die Punktevergabe nach den
IAAF scoring tables of athletics (ab Seite 11).

Die Siegerteams 2021

Masterpokal 2021 nach Sachsen

Rekordteilnehmerzahl mit ca. 320 Starts
Caroline Loewenthal springt Berliner Rekord

9839 Punkte   Saxony Lions
9046 Punkte   LG NORD Gruftis
8428 Punkte   VfV Spandau Masters
7934 Punkte   Berlin Masters
6364 Punkte   LG NORD Mastertalente
6322 Punkte   Brandenburg Masters

außerhalb Pokalwertung:

7725 Punkte   Brandenburg Adults
6266 Punkte   OSC "Revenge for Lokis Variants"
6107 Punkte   LG NORD Coaches